Clown Lecture Performance
Clown Lecture Performance 2020 (c) Natali Glisic

Die Künstlerin Mag.art Lisa Risa, 1985 geb., schloss 2019 ihr Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Wien ab. Für Ihre künstlerische Forschung mit dem Titel” Clown, Frau Clown, Clown_in” zu Clownerie und Queer-Feminismus erhielt sie 2019 den Wissenschaftspreis. Diese Arbeit dient ihr als Grundlage für die clowneske Weiterentwicklung zum Clown Theater Stück “Clown Lecture Performance”. Seit 2015 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin im Bereich Performance, Clownerie , Jonglage, Malerei.

2012 stand sie als Clownin und Artistin das erste Mal auf der Bühne, erstmals als Teil des Curious Circus Collective bei den Zirkusstücken reAlice und Brainsquatting. 2015 entwickelte sie ihre erste Solo-Performance „Lisas Fehler“, in der sie mit gefrorenen Wasserbomben als Teil der Perfor- manceklasse in der Akademie der Bildenden Künste jongliert. Zuvor entwickelte sie gemeinsam mit Vrovro Geiger als Duo Space Girrrls Stücke basierend auf dem Interesse an Clownerie, Jonglage, Visuals und Videos.